home

 bernhard und stefans

 USA HOMEPAGE

berichte

  >>> STARTSEITE | BILDER | BERICHTE | KURIOSITÄTEN | LINKS | sitemap  

          

Richland und die Tri-Cities

 

Richland, unsere temporäre Heimat, ist Teil der „Tri-Cities“, ein Zusammenschluss von den drei benachbarten Städten Richland, Kennewick und Pasco im Südosten des Bundesstaates Washington, ca. 200 Meilen (300 km) von Seattle und von Portland entfernt. Die Tri-Cities haben zusammen etwa 120 000 Einwohner.  


Die Hauptstraße Richland [se]

Pasco und Kennewick waren um 1900 noch kleine Dörfer, Richland entstand überhaupt erst während des Zweiten Weltkriegs, als nördlich der Stadt ein riesiges Gebiet von über 1000 km², die sogenannte Hanford Site, für die Entwicklung der Atombombe ausgewählt wurde. Tausende Leute wurden neu angesiedelt, um an der tödlichen Waffe zu arbeiten. Hier wurden auch die Bomben gebaut, die auf Hiroshima und Nagasaki abgeworfen wurden. Nach dem Krieg wurde das Hauptaugenmerk immer mehr auf zivile Forschung gelegt und heute besteht hier ein großes Forschungszentrum des US Department of Energy für verschiedenste wissenschaftliche Disziplinen.

Richland ist immer noch vor allem eine Wohnstadt für die Mitarbeiter des Forschungszentrums, Kennewick ist vor allem die „Einkaufsstadt“ (große Einkaufszentren an der Peripherie) und Pasco ist das Zentrum der Hispanic Community (vor allem Mexikaner), die vor allem in der Landwirtschaft in der Umgebung arbeiten.

Die Durchschnittsbevölkerung hier ist sehr konservativ – die Republikaner gewinnen hier alle Wahlen, oft sogar ohne demokratischen Gegenkandidaten... Und es gibt hier mehr Kirchen (ja, das ist hier die einzige Freizeitbeschäftigung - außer jagen!) als irgendwelche anderen Freizeitmöglichkeiten.


Landschaft um Richland [se]

Zusammenfluß der drei Flüsse [se]

Die drei Städte liegen mitten in einer Halbwüste, am Zusammenfluss dreier Flüsse (Yakima River, Snake River und Columbia River). Das Land ist ohne Bewässerung unfruchtbar und bietet nur wenigen Pflanzenarten ein günstiges Lebensumfeld. Die verbreiteste Pflanze ist sicher der „Sagebrush“, ein Salbeiart, die in holzigen Büschen überall auf dem trockenen, sandigen Boden gedeiht. Ganz anders sehen dann die bewässerten Gebiete aus, dort wachsen vor allem Wein und Obst (Äpfel, Pfirsiche, Kirschen). Das Klima ist gekennzeichnet durch heiße, trockene Sommer (Temperaturen können +45°C erreichen) und kalte Winter mit viel Nebel, aber wenig Schnee (die Tiefstwerte betragen –30°C, werden aber nicht oft erreicht).

   written by bernhard

   

 

 >>> TOP